Erfolgsgeschichte: endlich wieder ein Hund

pacunNach 18 Jahren endlich auf den Hund gekommen

“Ich kann keinen Hund haben”. Davon war ich fest überzeugt.

 

An einem Abend des Erfolgsteamtreffens, sollten wir einen Wunsch samt Hindernis erzählen. Mein Wunsch einen Hund zu haben kam mir gerade recht, da ich sicher war, dass es keinen Weg gibt. Ich erzählte von meinem Wunsch seit über 18 Jahren wieder einen Hund haben zu wollen und dass es erst wegen Studium, Auslandswohnsitz, Karriere und jetzt wegen Arbeitsplatz, Wohnung, unsere Katze, etc. es nicht gehen würde.

 

Ich war sehr kreativ Gründe zu finden, warum es nicht geht – nun saß ich auf einmal einer Gruppe von Menschen gegenüber, die genau anders herum dachten und Wege suchten, mir meinen Traum zu ermöglichen. Es kamen Vorschläge wie Hunde aus der Nachbarschaft Gassi zu führen, Hundesitter sein, sich einen Hund mit jemanden teilen, katzenverträgliche Rasse suchen, Jobwechsel, etc. Der Vorschlag „sich den Hund mit jemanden zu teilen“ löste bei mir die Blockade. Die folgenden Wochen kreisten meine Gedanken immer wieder um das Thema.

 

Ich bin ganz tief mit meinem Herzen in Kontakt gekommen und konnte dadurch spüren, wie stark mein Wunsch einen Hund zu haben, ist. Ich fing an, Bücher über Hunde zu lesen, mit meinem Mann über meinen Wunsch zu sprechen, eine gute Freundin als Unterstützung zu holen, Tierheime zu besuchen, abzuklären wo man überall einen Hund mitnehmen kann, Klarheit zu bekommen, welche Eigenschaften der Hund haben sollte (z.B. Katzenverträglichkeit).

 

Ich merkte, dass mein Wunsch immer stärker wurde und ich nicht noch länger warten wollte, bis ich einen Hund habe. Ich lebe jetzt und nicht in der Zukunft. Mir war klar, dass ich meinen bisherigen zeit- und reiseintensiven Beruf so nicht mehr ausüben konnte, aber ich war bereit mein Leben hundgerecht umzustellen, nachdem ich 18 Jahre lang davon geträumt hatte.

 

Mit der Unterstützung des Erfolgsteams, meines Mannes und meiner lieben Freundin Ursula habe ich Pacun im Tierheim gefunden und nach Hause geholt.

 

Nach ca. 4 Monaten fragte mich neulich im Tierfuttergeschäft jemand, ob ich die Entscheidung einen Hund geholt zu haben, bereuen würde. Ich sagte der Dame, dass dies eine der besten Entscheidungen war, die ich in meinem Leben getroffen habe.

 

Auch wenn ich es unterschätzt habe, wie viel Arbeit ein Hund macht und es manchmal im Tagesablauf etwas holprig wird, da Hund eingeplant werden muss und ich es überhaupt nicht mag, im Regen spazieren zu gehen – habe ich soviel Freude und Spaß mit unserem Hund, dass ich seither jeden Tag genieße und durch ihn ganz viel über mich lerne.

 

Ich bin so froh, mir diesen Traum erfüllt zu haben und bin überzeugt, dass ich ohne Erfolgsteam heute immer noch von einem Hund träumen würde…”

 

Tanja hatte bereits am Ende des Erfolgsteamworkshops Pacun gefunden und konnte ihn wenige Zeit später zu sich holen.

Bei der weiteren Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies weiterführende Informationen

Die Cookies Einstellungen dieser Webseite sind so eingestellt, dass Sie ein gutes Benutzererlebnis auf dieser Webseite haben (Allow Cookies). Wenn Sie diese Webseite weiter benutzen ohne die Cookies Einstellungen akzeptieren Sie diese Bedingungen. Sie können auch auf Akzeptieren klicken um die Einstellungen zu speichern.

Schließen